Liebe Patient*innen,

seit 3 Wochen unterstütze ich den Kreis Warendorf als stellvertretender ärztlicher Leiter beim Aufbau des Impfzentrums in Ennigerloh. Dies mache ich im Auftrag der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Es ist mir eine Ehre, in dieser besonderen Situation einer Pandemie, Verantwortung zu übernehmen. Allerdings verlangt dieses Projekt überaus viel Zeit und Kraft. In anderen Bereichen muss ich deshalb vorübergehend etwas kürzer treten muss. Ich bitte Sie, liebe Patientin, lieber Patient, um Verständnis, wenn Termine bei mir aktuell nicht so leicht zu bekommen sind oder kurzfristig verlegt werden. Auch kann der Rückruf manchmal etwas länger dauern. Meine Kolleginnen und das ganze Team halten mir den „Rücken frei“. Dafür bin ich sehr dankbar. Gerade meine schwer erkrankten Patienten werde ich selbstverständlich auch in dieser Zeit weiter eng betreuen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, mit hellen Momenten in dunkler Zeit.

Ihr

Jörn Köster