Lockdown – auch wir reagieren

Liebe Patient*innen,

aufgrund der sich zusehends verschärften Pandemielage,
werden auch wir unser Konzept in der Praxis -ähnlich wie im Frühjahr- anpassen.

• Kommen Sie nicht ohne telefonische Anmeldung in die Praxis.

• Wenn möglich werden wir Sprechstundentermine telefonisch abhalten.

Vorsorgeuntersuchungen werden auf die Zeit nach dem Lockdown verschoben.

• Die Telefonleitungen sind gerade Vormittags stark überlastet. Wir wissen darum und haben durchgehend 2 Mitarbeiterinnen an den Telefonen.

• Bitte fassen Sie sich kurz am Telefon.

• Nutzen Sie andere Kontaktmöglichkeiten, wie WhatsApp und Email. Bitte beachten Sie, dass wir WhatsApp nur für die Bestellung von Folgerezepten und Überweisungen nutzen.Eine Antwort über WhatsApp erfolgt unsererseits nicht!

• Sollten Sie mit einem starken Infekt Ihrer Einschätzung nach einen Arzt konsultieren müssen, bieten wir die bekannte Infektsprechstunde zwischen 12 und 13 Uhr an.

Arbeitsunfähigkeiten können weiterhin bei leichten Erkrankungen per Telefon angefordert werden.

Und wie immer gilt: bei akuten, vielleicht lebensbedrohlichen Erkrankungen kommen Sie im Zweifel direkt zu uns oder verständigen Sie den Rettungsdienst.

Vielen Dank für Ihre Geduld
und Ihr Verständnis

Foto: pixabay.com